Hagelloch

Archiv

Berichte 2014







Samstag, 13.12.2014

Männer

EK Bernhausen : CVJM Hagelloch          32:25


Am vergangenen Samstag reiste die Männermanschaft zum letzten Spiel vor Weihnachten nach Bernhausen. Um das Ziel zu erreichen - aus den letzten beiden Spielen vor Weihnachten mindestens 2 Punkte
mitzunehmen - müsste das Spiel mindestens unentschieden enden. Soweit die Theorie. In der Realität wurden wir in den ersten Minuten der Partie von einem einzigen Spieler der Bernhäusener regelrecht
überrollt. Es dauerte einige Minuten, bis wir selbst im Angriff erfolgreich waren und Tore erzielten. Dies lag zum einen, an einer guten Abwehrleistung der Gegner, als auch an der miserablen Chancenauswertung
unsererseits. Der folgende Spielverlauf entsprach in keinster Weise unseren Vorstellungen. Leider erwischte unsere Abwehr einen rabenschwarzen Tag. Bernhausen konnte viel zu einfach zum Torerfolg kommen und bereits
zur Halbzeit 17 Tore erzielen. Auch in der zweiten Hälfte wurde es nicht besser. Erst als Bernhausen gegen Ende der Partie etwas zurückschaltete konnten wir noch ein wenig Ergebniskosmeetik betreiben.





Samstag, 06.12.2014
Männer
CVJM Möglingen : CVJM Hagelloch         19:19



Am vergangenen Samstag reiste die Männermannschaft zum Auswärtsspiel nach Möglingen. Hier sollte es zu einem richtigen Spitzenspiel der Tabellennachbarn kommen. Entsprechend motiviert waren beide Teams.
Den besseren Start hatte endeutig der Gastgeber. Bevor unsere Mannschaft das Tortraf führte Möglingen bereits mit 2:0. Anschließend konnten jedoch auch auf unsere Seite Tore verbucht und eine kleine
Serie mit 4:0 Toren zum zwischenzeitlichen 4:2 gestartet werden. Im folgenden zeichnete sich eine ausgeglichen Partie ab, welche von zwei sehr starken Abwehrreihen dominiert wurde. So ging es mit einer
knappen 9:8 Führung für unsere Manschaft in die Pause. Die zweite Hälfte bot ein gleiches Bild wie bereits Halbzeit 1. Beide Abwehrreihen standen sehr gut und wenn sich eine Chance bot,
scheiterten die Angreifer meist an den Torhütern oder an sich selbst. Sekunden vor Ende der Partie hatten wir die Möglichkeit, das Spiel noch zu unseren Gunsten zu entscheiden.
Doch leider war in dem entschiedenden Moment das Glück nicht auf unserer Seite. Somit endete die Partie mit einem zufridenstellenden Remis.


Sonntag 30.11.2014
Männliche E- Jugend
CVJM Hagelloch - CVJM Walddorf              3:13
CVJM Hagelloch - CVJM Plochingen           15:1

Zu unserem letzten Spieltag in diesem Jahr fuhren wir am vergangenen Sonntag nach Plochingen um dort gegen Walddorf und gegen den Gastgeber aus Plochingen anzutreten. Im ersten Spiel gegen die spielstarke
Mannschaft aus Walddorf taten wir uns sehr schwer. Walddorf war uns meist einen Schritt voraus und konnte bereits im Spielaufbau viele Bälle von uns abfangen. So kamen wir nur zu wenigen Torabschlüssen
und Walddorf konterte sehr schnell und effektiv. Walddorf gewann das Spiel am Ende verdient mit 3:13. Im zweiten Spiel gegen Plochingen sah die Welt schon wieder ganz anders aus. Wir konnten das Spiel bestimmen
und waren von Beginn an in Führung. Diesmal verließen wir mit einem 15:1 das Spielfeld als Sieger. Wir belegen nun nach 6 Spielen mit einem ausgeglichenen Punktekonto einen ordentlichen Mittelfeldplatz.
Mal sehen wie es im neuen Jahr dann weitergeht.



Samstag 29.11.2014
weibliche E- Jugend
CVJM Hagelloch - CVJM Dußlingen/ Gomaringen      11:3
CVJM Hagelloch - EK Bernhausen                                  9:2
CVJM Hagelloch - CVJM Mössingen/ Belsen              kampflos gewonnen

Mit zwei souveränen Siegen hat die weibliche E- Jugend die Tabellenführung in der Liga gefestigt. In beiden Spielen konnten die Gegner aufgrund unserer guten Abwehrleistung nur wenige Tore erzielen.
Da wir immer wieder den Gegner am Spielaufbau stören konnten und somit zu Ballgewinnen kamen erzielten wir über Gegenstöße in Regelmäßigen Abständen unsere Tore. Schön war auch,
dass nahezu alle Spielerinnen sich in die Torschützenliste eintragen konnten.


Sonntag 30.11.2014
Weibliche D- Jugend
CVJM Hagelloch - CVJM Hülben                                 3:5
CVJM Hagelloch - CVJM Dußlingen/ Gomaringen     3:1

Am Sonntag konnte die weibliche D- Jugend wieder ein Spiel gewinnen. Verlor jedoch auch die erste Begegnung gegen Hülben. Wie in den letzten Spieltagen konnten wir die Vielzahl unserer Torwürfe nicht
ins Ziel bringen. Durch eine gute Abwehr- und Torhüterleistung gelangen den Gegnern jedoch auch nicht viele Treffer. Bei einer besseren Wurfausbeute wäre ein besserer Tabellenplatz möglich.
Im nächsten Spieltag werden wir wieder versuchen hinten nichts zuzulassen und vorne gezielter abzuschließen und unsere Würfe in Tore umzumünzen.



CVJM Flacht - CVJM Hagelloch         25:22 (10:11)

Gegen die Mannschaft aus Flacht wollten wir unsere Serie von drei gewonnenen Spielen in Folge fortsetzen. Den Auftakt konnten wir auch nach unseren Vorstellungen gestalten. Wir standen kompakt in der Abwehr,
nur wenige Torwürfe des Gegners wurden zugelassen. Was noch aufs Tor kam, war leichte Beute für unseren Torhüter. Auch im Angriff konnten wir uns immer wieder sehenswert durchsetzen und unsere
Treffer erzielen.So führten wir nach gut 15 Minuten mit 8:4.
Danach allerdings lief bei uns nicht mehr viel zusammen. Flacht agierte nun etwas aggressiver und offensiver in der Deckung, unser Rückraum kam nicht mehr so gut zur Entfaltung.
Zudem kassierten wir nun Gegentore aus Tempogegenstössen aufgrund mangelnder Chancenverwertung. In die Pause konnten wir uns noch mit einem Tor Vorsprung retten.

In der zweiten Halbzeit wollten wir wieder eine verbesserte Abwehrleistung zeigen, da wir hier oftmals einen Schritt zu spät waren. Leider zeigte sich wieder eine alte Schwäche und wir verpennten
den Start in die zweiten dreißig Minuten. Flacht konnte sich daher auf vier Tore absetzen. Diesen Vorsprung konnten wir zwar nochmal reduzieren und schafften sogar nochmals den Ausgleich zum 17:17.
Danach verließen uns die Kräfte. Wir spielten im Angriff unsere Tore nicht konsequent heraus und in der Abwehr kassierten wir einfache Gegentore.
Die Mannschaft war sicherlich geschwächt durch einige fehlende Mitspieler, die für Wechselmöglichkeiten fehlten, trotzdem wäre gegen Flacht definitiv mehr möglich gewesen.



Männliche C-Jugend LK2

Am Samstag 22.11.2014 fand unser drittes Spiel dieser Saison statt.
Gegner war der CVJM Dettingen/Erms 2. Dieser stand auf dem dritten Tabellenplatz und versprach ein interessantes Spiel.

Nachdem wir in diesem Jahr viele Neuzugänge mit wenig Handballerfahrung in unserem Team begrüßen durften, ist es eine spannende Aufgabe die Regeln und Bewegungsabläufe zu trainieren.

Daher freuen wir uns sehr, dass die Rookies wie auch die erfahrenen Spieler gut harmonisieren und das erlernte im Spielgeschehen umsetzen konnten.

Somit haben wir am Wochenende nicht nur mit 21:5 gewonnen, sondern konnten unseren dritten Sieg im dritten Spiel verbuchen und stehen nun an der Tabellenspitze.


Ergebnisse der vorherigen Spiele:

CVJM Hagelloch - CVJM Untertürkheim               22:5

CVJM Kirchentellinsfurt - CVJM Hagelloch            4:29


Wir freuen uns auf die nächsten Spiele.


Christoph Burkhardt und Jens Hindennach




CVJM Hagelloch - EJW Münchingen               32:28

Am vergangenen Samstag empfingen unsere Männer den Tabellenführer aus Münchingen. Aus den vergangenen Spielzeiten war die Spielweise des Gegners bekannt. Neben einer sehr guten Offensive,
offenbarten sie in der Vergangenheit des Öfteren Probleme in der Abwehrarbeit. Für das Spiel lautete die Devise, den Gegner mit seinen eigenen Mitteln - schnelle Tore über Konter zu erzielen - und einer
Abwehrleistung, wie sie in den vergangenen Spielen gezeigt wurde, zu schlagen. In der ersten Halbzeit gelang dies zunächst auch recht gut. Einige Angriffe der Mannschaft aus Münchingen konnten abgefangen
und in einfache Tore umgesetzt werden. Nach anfänglichen Schwierigkeiten konnte man sich so zwischenzeitlich bereits etwas absetzen. Die gegnerischen Angriffe gingen hauptsächlich von zwei Akteuren aus,
welche leider nicht richtig verteidigt wurden bzw. werden konnten. So kam Münchingen immer wieder zu Toren und ließ den Vorsprung nicht vergößern. Im Gegenteil, Münchingen glich wenige
Minuten vor der Halbzeit aus. Bis zur Pause konnte jedoch wieder ein zwei-Tore-Vorsprung zum 17:15 herausgespielt werden.

In der zweiten Halbzeit sollte die Abwehrleistung verbessert werden, denn 15 Tore in einer Hälfte sind definitv zu viel. Allerdings kam Münchingen besser aus der Kabine und drehte in der ersten Minuten
nach der Pause das Spiel. Mit einer verbesserten Abwehr-, einer herausragenden Torhüterleistung und endlich wieder herausgespielten Toren wendete sich das Blatt. Folglich baute das Team die Führung
sogar auf fünf Tore aus. Lediglich nachdem zwei Feldspieler verletzungsbedingt aufgeben mussten wurde das Spiel nochmals hektisch. Jedoch konnte schlussendlich ein unegfährdeter Sieg verbucht werden.




CVJM Hagelloch: CVJM Untertürkheim            27:22


Die Herren-Mannschaft wollte ihren Aufwärtstrend aus dem letzten Saisonspiel fortsetzen und gegen die Gäste aus Untertürkheim den zweiten Saisonsieg einfahren. Dazu galt es in der Abwehr genau
so konsequent und konzentriert zu werke zu gehen, wie im Spiel gegen Grundbach. Das Spiel begann hektisch und war von vielen technischen Fehlern unserer Mannschaft geprägt. So gelang es Untertürkheim
gleich zu Beginn des Spiels in Führung zu gehen und den Vorsprung geringfügig auszubauen. Mit der Zeit fand unsere Mannschaft jedoch besser ins Spiel und konnte den Spielstand wieder ausgleichen. Bis zur
Halbzeitpause entwickelte sich so eine offene Partie, was sich im 12:12 Halbzeitstand zeigte.
Aus der Kabine kam die Hagellocher Mannschaft zunächst mit der besseren Spielanlage. Die Abwehr war aggressiv und stand gut. Hinzu kam eine herausragende Torhüterleistung und gut herausgepsielte Tore.
So konnte sich unsere Mannschaft folglich auf fünf Tore zum zwischenzeitlichen 18:13 absetzen. Dieser Vorsprung sollte auch bis zum Schluss in dieser Höhe bestehen.
nach diesem Sieg steht die Mannschaft mit 4:2 Punkten aktuell auf dem dritten Rang und empfängt in 14 Tagen den Tabelleführer aus Münchingen.





Samstag 08.11.2014
Weibliche E Jugend
CVJM Hagelloch - EK Bernhausen                      10:4
CVJM Hagelloch - CVJM Mössingen/Belsen       7:2

Am ersten Spieltag der neuen Eichkreuzrunde konnte unsere weibliche E- Jugend mit zwei ungefährdeten Siegen überzeugen.
Im ersten Spiel gegen Bernhausen verspielten wir bis zur Halbzeit noch unseren 3:0 Vorsprung und mussten mit einem Unentschieden in die zweite Spielhälfte starten. Durch eine Steigerung der
Abwehrleistung kamen wir dann zu einem ungefährdeten Sieg und gewannen klar mit 10:4.
In unserem zweiten Spiel gegen Mössingen/ Belsen hat nur die hervorragende Leistung der gegnerischen Torhüterin eine wesentlich höheren Sieg verhindert. Durch zum Teil sehr schöne
Spielkombinationen kamen wir immer wieder frei zum Torwurf. Das Ergebnis von 7:2 war deshalb mehr als verdient.
Insgesamt war es eine tolle Leistung unsere Mannschaft und macht Vorfreude auf unsere nächsten Spieltage.



Samstag 08.11.2014
Männliche D- Jugend
CVJM Hagelloch - CVJM Hülben                23:2
CVJM Hagelloch - CVJM Flacht a.K.         11:8

Zu unserem zweiten Spieltag mussten wir mit der D-Jugend nach Weissach-Flacht fahren. Im ersten Spiel trafen wir dort auf die ersatzgeschwächte Mannschaft aus Hülben. Es zeigte sich sehr schnell,
dass wir das körperlich und spielerisch stärkere Team stellen konnte. Wir waren von Anfang an in Führung und konnten am Ende das Spiel deutlich mit 23:2 Toren für uns entscheiden.
Im zweiten Spiel mussten wir gegen die Heimmannschaft aus Flacht antreten. Da Flacht keine C-Jugend gemeldet hat, treten sie mit mehreren älteren Spielern bei der D-Jugend außer Konkurrenz an.
In diesem Spiel wurden wir dann auch sehr viel stärker gefordert und es blieb bis zum Schluss spannend. Insgesamt lief bei uns dann aber doch mehr zusammen als bei Flacht und so konnten wir dieses Spiel
ebenfalls für uns entscheiden.





SG Grunbach/Winterbach : CVJM Hagelloch           17:23

Für das zweite Saisonspiel reisten wir zur SG Grunbach/Winterbach ins Remstal. Durch die Erfahrungen und Spielstände der letzten Jahre, wäre eine Niederlage eine kleine Enttäuschung gewesen.
Doch wir wussten auch, dass dafür trotz allem eine sehr gute Leistung nötig war. Entsprechend engagiert begannen wir die Partie. Zunächst war das Spiel ausgeglichen, doch ab dem Stand von 2:2 bekamen
wir die gegnerische Mannschaft in den Griff und konnten uns etwas absetzen. Durch schöne Spielzüge, toll frei gespielte Chancen und super Einzelaktionen in Kombination mit einer herausragenden Torhüter- und
Abwehrleistung konnten wir uns bis zur Halbzeitpause verdient auf 17:7 absetzen. Trotz des hohen Vorsprungs durften wir in Hälfte zwei nicht nachlassen. Grunbach/Winterbach kam sehr aggressiv aus der Kabine, was in der
Folge zu einem zerfahrenen und emotional aufgebauschten Spielverlauf führte. Bedingt durch die aggressivere Abwehr fehlte uns im Angriff die Durchschlagskraft. Wenn wir jedoch die Möglichkeit hatten,
scheiterten wir wie bereits im letzten Spiel und in Ansätzen in Hälfte eins- freistehend vor dem Tor. Zu unserem Glück war die Torausbeute der Heimmannschaft nicht viel besser, so dass wir unseren
Vorsprung einigermaßen halten konnten. Als wir kurz vor Schluss dann auch wieder ins Tor trafen, war uns der letztlich verdiente Sieg nicht mehr zu nehmen.




Bericht Aktive

CVJM Hagelloch : EK Köngen 1b        20:28

Am vergangenen Samstag stand das erste Saisonspiel der neuen Handballrunde an. Entsprechend motiviert war das Team vor dem Anpfiff. Selbstverständlich sollte direkt mit einem Sieg die neue
Spielzeit eingeläutet werden. Das Spiel war von Beginn an sehr ausgeglichen. Köngen trat mit einer sehr offensiven Abwehrreihe an, durch welche wir uns spielerisch gut hindurchkombinieren konnten.
Unsere Abwehr stand insgesamt recht gut organisiert, jedoch konnte Köngen trotzdem immer wieder zum Torerfolg gelangen und so den Abstand nie zu groß werden lassen. Schließlich gingen wir mit einem
knappen 11:10 in die Halbzeitpause. Leider konnten wir die zweite Halbzeit nicht so gestalten, wie wir uns das vorgenommen hatten. Köngen hatte sich nun in der Defensive besser auf uns eingestellt, so dass wir weniger
Torabschlüsse verbuchten. Hinzu kamen zu viele einfache Ballverluste, welche die gegnerische Mannschaft dankend zu Kontertoren annahm. So konnte Köngen in der Folge etwas davon ziehen. Als am Ende die
Kräfteschwanden wuchs der Vorsprung des Gegners auf letztlich acht Tore an.




Sonntag 19.10.2014
Weibliche D- Jugend
CVJM Hagelloch - EK Bernhausen        3:5
CVJM Hagelloch - CVJM Walddorf       2:8

Letzten Sonntag startet die weibliche D- Jugend in die neue Handballsaison mit zwei Niederlagen ohne jedoch zu enttäuschen.
Gegen die bekanntlich spielstarke Mannschaft aus Bernhausen konnten wir entgegen den letzten Spielrunden deutlich besser mithalten und haben das umkämpfte Spiel nur unglücklich verloren.
Eine bessere Wurfausbeute hätte uns hier sicherlich zum Erfolg geholfen.
Gegen die Mannschaft aus Walddorf fanden wir gegen die Körperliche Überlegenheit kein Mittel. So ging hier die Niederlage in Ordnung.
Beide Gegner gehören sicherlich zu den stärkeren Teams, so dass wir bei unseren nächsten Begegnungen auch auf Punkte hoffen können.



Samstag 18.10.2014
Männliche D- Jugend
CVJM Hagelloch - EJW Münchingen         10:4
CVJM Hagelloch - CVJM Dußlingen         18:8

Am vergangenen Samstag startete unsere D-Jugend in der Leistungsklasse 2 der Eichenkreuzrunde in die neue Saison. Im ersten Spiel gegen Münchingen taten wir uns am Anfang sehr schwer. Lange Zeit kamen
wir über ein Unentschieden nicht hinaus, da zwar Abwehr und Torhüter gut standen, die Chancen im Angriff aber nicht konsequent genutzt wurden. Zur Pause waren wir dann mit 2 Toren in Führung.
Nach der Pause lief es dann im Angriff auf einmal sehr gut und wir konnten uns mehr und mehr absetzen. So stand am Ende ein verdienter Sieg, auch wenn er von den Kräfteverhältnissen etwas zu hoch ausfiel.
Im zweiten Spiel gegen Dußlingen war der Start ähnlich ausgeglichen wie im ersten Spiel. Aber auch hier konnten wir durch eine gute Abwehrarbeit langsam Sicherheit gewinnen und am Ende als Sieger vom Feld gehen.
Dies war ein guter Start in die neue Saison, mal sehen, was der nächste Spieltag bringt.



Sonntag 19.10.2014
Männliche E- Jugend
CVJM Hagelloch - CVJM Kusterdingen               3:20
CVJM Hagelloch - CVJM Kirchentellinsfurt        14:1

Am Sonntag hatte dann auch unsere E-Jugend ihre ersten beiden Spiele. Mit den neuen Trikots waren wir auch sehr motiviert, mussten aber im ersten Spiel gegen eine körperlich und auch
technisch überlegen Mannschaft aus Kusterdingen antreten. Unser Team tat sein Bestes und so konnten wir sogar noch 3 Treffer erzielen. Mehr war hier aber eindeutig nicht drin.
Im zweiten Spiel gegen die Gastgeber aus Kirchentellinsfurt sah die Welt dann schon wieder ganz anders aus. Hier konnten wir überzeugend unsere Chancen herausspielen und auch die Abwehr war
meist sehr aufmerksam. Es kamen fast alle Spieler und Spielerinnen zu Torerfolgen und wir gewannen dieses Spiel verdient mit 14:1.




Samstag 05.04.2014
Weibliche E- Jugend, letzter Rundenspieltag
Hagelloch - Dußlingen                           9:3
Hagelloch - Mössingen/ Belsen            ausgefallen
Hagelloch - Bernhausen                        9:5


Beim letzten Rundenspieltag in Bernhausen sind wir nochmals mit allen Mädchen die in dieser Runde mitgespielt haben angetreten. So sind neben den regulären
E- Jugendspielerinnen auch noch 3 Mini-Spielerinnen mitgegangen. Es war Schade das die Mannschaft aus Mössingen/ Belsen nicht antreten konnte. Doch war es möglich mit
Bernhausen an diesem Spieltag noch ein Freundschaftsspiel auszutragen. Schon vor dem Spieltag standen wir als Drittplatzierte fest und konnten die während der Saison gezeigten Leistungen nochmals unterstreichen.
Gegen Dußlingen ließen wir dem Gegner keine Chance und gewannen ungefährdet und klar mit 9:3. Auch im Freundschaftsspiel gegen die Zweitplatzierten aus Bernhausen siegten
wir verdient mit 9:5. Somit konnten wir am Ende des Nachmittages wieder zufrieden nach Hause fahren. Auch möchten wir uns bei allen Eltern bedanken die stets als treue Fans und Fahrer mitgegangen sind.
Auch das Trikotwaschen wurde immer zuverlässig übernommen. So wurde der Trainer optimal unterstützt.


Samstag 29.03.2014
Handball Männer
CVJM Hülben : CVJM Hagelloch        17:29
Sieg! Abstieg abgewendet! Am vergangenen Samstag konnten wir den wohl wichtigsten Sieg der Saison einfahren. Beim bereits abgestiegenen CVJM Hülben mussten wir gewinnen,
um sicher in der Liga bleiben zu können. Entsprechend viel nahmen wir uns für das Spiel vor. Endlich mal wieder mit den Tugenden vergangener Saisons - schnelle Angriffe aus
einer stabilen Defensive heraus - ein Spiel gestalten. Dies gelang uns zu Spielbeginn auch außerordentlich gut. Schnell konnten wir uns zum zwischenzeitlichen 6:2 absetzen.
Leider hielt jedoch in den folgenden Spielminuten der Schlendrian Einzug, so dass wir durch einfache Ballverluste oder verworfene Chancen den Gegner wieder etwas herankommen ließen.
Kurzzeitig konnte Hülben so auf bis zu zwei Tore wieder herankommen. Allerdings sollte dies auch der geringste Abstand über die gesamte Spielzeit sein, auch wenn wir durch manch zweifelhafte
Entscheidung der Schiedsrichter öfters unnötig in Unterzahl spielen mussten. Bis zur Halbzeit konnten wir unseren Vorsprung allerdings wieder auf vier Tore erhöhen (13:9).
Die zweite Hälfte begannen wir wieder mit einer guten Abwehrleistung und schnellen Toren, so dass wir uns bereits kurz nach Wiederanpfiff einen 10-Tore-Vorsprung (21:11, 45. Minute) herausspielen konnten.
Danach konnten wir das Spiel entspannter angehen lassen, da auch von der gegnerischen Mannschaft nicht mehr viel Gegenwehr kam.



Samstag 29.03.2014
Männliche E- Jugend, Finalspieltag
Halbfinale            CVJM Hagelloch - CVJM Walddorf                   6:12
Spiel um Platz 3   CVJM Hagelloch - CVJM Untertürkheim        10:13

Durch unseren vierten Platz nach Ende der Vorrunde hatten wir uns für das Halbfinale qualifiziert, mussten dort aber gegen den Tabellenführer aus Walddorf antreten. Wie in der Vorrunde kamen wir
nur schwer ins Spiel und zur Halbzeit stand es 2:6 gegen uns. Dann kam unsere stärkste Phase und wir konnten bis zum 6:8 aufholen. Fast hätten wir das Spiel gekippt. Walddorf fand aber wieder zurück
zu seinem druckvollen Angriffspiel und wir mussten dann 4 Tore in Folge hinnehmen. Damit war das Spiel zu Gunsten von Walddorf entschieden. Im Spiel um Platz drei hieß unser Gegner Untertürkheim,
die im anderen Halbfinal dem Gastgeber Dettingen unterlegen waren. Lange Zeit fielen in der ersten Hälfte keine Tore und das Spiel war sehr ausgeglichen. Untertürkheim legte immer vor und wir konnten
den Abstand konstant bei 2-3 Toren halten, allerdings aber auch nicht näher herankommen. So blieb am Ende eine knappe Niederlage mit 10:13 Toren. Damit belegen wir nach einer sehr guten Saison mit
unserer E-Jugend den vierten Platz von 15 Teams der württembergischen CVJM Handballrunde.



Nachtrag vom Spieltag Sonntag 23.03.2014
Weibliche E- Jugend
CVJM Hagelloch - CVJM Kirchentellinsfurt       1:3
CVJM Hagelloch - EK Bernhausen                      3:9


Bei unserem letzten E- Jugendspieltag mussten wir gegen die beiden in dieser Runde klar überlegenen Mannschaften aus K` furt und Bernhausen antreten.
Es war uns klar, dass es mehr als schwer werden würde etwas zählbares zu erreichen. Deshalb war es unser Ziel die Niederlagen so knapp wie möglich zu gestalten.
Im ersten Spiel gelang es uns die entscheidenden Spielerinnen des Gegners durch unsere Manndeckung nahezu zu neutralisieren. Doch vorne konnten wir uns nicht durchsetzen.
Doch mit der 1:3 Niederlage haben wir es geschafft relativ knapp zu verlieren.
Auch im zweiten Spiel gegen Bernhausen konnten wir in der ersten Hälfte das Spiel noch relativ offen gestalten. Zu Halbzeit stand es 2:5 für Bernhausen. In der zweiten hatten
wir jedoch nicht mehr die Kraft in der Abwehr konsequent den Gegner zu stören. Somit verloren wir auch dieses Spiel verdient mit 3:9 Toren.



Finalspieltag Samstag 29.03.2014
Weibliche D- Jugend
CVJM Hagelloch - EK Bernhausen             5:9
CVJM Hagelloch - CVJM Walddorf            3:9

Für den Finalspieltag haben wir uns als vierter aus der Vorrunde qualifiziert. Somit mussten wir im Halbfinale gegen den erstplatzierten aus Bernhausen antreten. Wir forderten den Gegner
und verloren leider nur aufgrund unserer schwächeren Torwurfausbeute mit 5:9.
Im Spiel um Platz 3 spielten wir gegen Walddorf. Wir wollten dieses Spiel gewinnen um noch dritter zu werden. Nach der ersten Hälfte stand es unentschieden 2:2. Hätten wir unsere klaren
Torwürfe sicher verwertet hätten wir auch mit drei Toren führen können. In der zweiten Halbzeit war Waldorf dann klar besser und lies uns keine Chance mehr. Wir verloren verdient 3:9.
Somit beendeten wir die diesjährige Eichenkreuzrunde mit einem für uns guten vierten Platz.



Sonntag 30.03.2014
Weibliche C - Jugend
CVJM Hagelloch - SG Mössingen/Belsen       16:9


Weibliche C-Jugend ist württembergischer Eichenkreuzliga Meister!
In einer spannenden Partie besiegt die weibliche C-Jugend des CVJM Hagelloch die Mannschaft der SG Mössingen/Belsen.

Das dritte Jahr in Folge spielten unsere Mädels aus Hagelloch nun im Finalspieltag um die Meisterschaft in ihrer Altersklasse. Ganz routiniert möchte man meinen. Während der Saison
dominierten wir alle unsere Gegner nach Belieben. Mit der bester Abwehr und dem besten Angriff der Liga mussten wir gerade einmal einen Punkt abgeben. Mit einer Tordifferenz von +107 bei nur zehn Spielen
waren wir klarer Meister nach allen Saisonspielen. Gäbe es da nicht noch das Entscheidungsspiel, ein Spiel, alles oder nichts, Erster gegen den Zweiten, der Sieger ist Meister. Ein Spiel voller Spannung und
nervenzehrender Minuten für Spielerinnen und die Trainer.
15:15 Uhr war Anpfiff in Walddorfhäslach, nach wenigen Minuten stand es 4:0 für uns und genauso sollte es weiter gehen. Nach zwei Toren durch die SG Mössingen/Belsen zeigten wir Nerven. Schnelle
und unglückliche Abschlüsse im Angriff und einige Stellungsfehler in der Abwehr bracht die SG auf 5:4 heran. Das Spiel war weitestgehend spannender als nötig, die SG kam nur dieses eine Mal bis auf
ein Tor heran. Zur Halbzeit stand es 7:4 für uns.
Die zweite Hälfte begann mit einem Feuerwerk. Ein ums andere Mal konnten wir den Ball erobern und durch Tempogegenstöße Tore erzielen - 11:6. Unser normales Angriffsspiel brachte weiterhin
nichts Zählbares. Jeder Treffer der Gegner erhöhte zum Ende des Spiels nachmals die Spannung. Bei 12:9 und noch fünf zu spielenden Minuten stand das Spiel letztmals auf der Kippe. Dann wieder das
gleiche Bild wie zu Beginn der zweiten Hälfte - Balleroberung - Tempogegenstoß - Tor! In den letzten Minuten spielten wir auch die Angriffe deutlich länger, was den Gegnern keine Chance zum Tore
schießen gab. Endstand 16:9. Wir sind verdienter und ganz klar der einzig wahre MEISTER!

Auch in diesem Jahr geht der herzlichste Dank an den harten Kern von Eltern, die sich immer freiwillig bereit erklärt haben ihren Teil für die Mannschaft und den Verein beizutragen. Danke, an Euch alle!





Sonntag 16.03.2014
Männliche E- Jugend
CVJM Hagelloch - CVJM Plochingen        11:8
CVJM Hagelloch - CVJM Walddorf           7:10

Zum letzten Vorrunden Spieltag fuhr unsere E-Jugend am Sonntag nach Plochingen. Im ersten Spiel gegen den Gastgeber waren wir zwar von Anfang an in Führung, konnten uns aber nie entscheidend absetzen.
Das Spiel blieb deshalb bis kurz vor Schluss offen. Am Ende behielten wir aber doch mit 11:8 die Oberhand. Gegen die in der Tabelle vor uns platzierte Mannschaft aus Walddorf taten wir uns in der ersten Hälfte
sehr schwer. Der gegnerische Torhüter konnte ein ums andere Mal unsere Bälle abwehren und Walddorf machte im Gegenzug die Tore. So stand es zur Pause 2:7 für Walddorf. In der zweiten Hälfte ging
ein Ruck durch unser Team und wir starteten gut mit 3 Toren in Folge. Da der Abstand aber bereits zu groß war, konnten wir das Spiel leider nicht mehr umbiegen und mussten uns am Ende mit 7:10 geschlagen geben.
Das eigentlich angesetzte dritte Spiel gegen Hülben fiel aus, da Hülben nicht antreten konnte.
Damit belegt unser Team nach der Vorrunde einen tollen vierten Platz und hat sich damit fürs "Final Four" am 29.03. in Dettingen/Erms qualifiziert. Bitte haltet euch den Termin frei.



Samstag 15.03.2014
Weibliche D- Jugend
Hagelloch - Möglingen              6:7
Hagelloch - Bernhausen           1:4

Beim letzten Spieltag in Bernhausen mussten wir stark ersatzgeschwächt antreten. Trotz dem wollten wir zumindest gegen Möglingen, unserem Tabellennachbarn, etwas zählbares mit nach Hause bringen.
Doch wir haben in der ersten Hälfte nicht schnell genug nach vorne gespielt und ließen den Gegner immer wieder zu klaren Wurfgelegenheiten kommen. So Stand es in der Halbzeit folgerichtig 5:2 für
Möglingen. In der zweiten Halbzeit wollten wir nochmals das Spiel drehen und waren deshalb in der Abwehr aktiver und versuchten durch schnelle Gegenstöße zu Toren zu kommen.
Beinahe wäre uns noch der Ausgleich gelungen. Doch am Ende verloren wir dann doch etwas unglücklich mit einem Tor.
Im zweiten Spiel mussten wir gegen den Tabellenführer aus Bernhausen antreten. Hier wollten wir mit möglichst wenigen Gegentoren die erwartete Niederlage in Grenzen halten. Durch die Manndeckung gegen
die zwei Besten Gegnerinnen ist es uns gelungen die Torgefährlichkeit des Gegners stark einzuschränken. Die meisten Torwürfe konnte dann noch durch unsere Torhüterin Ina Federschmidt
entschärft werden. Vorne konnten wir uns gegen die stabile Abwehr und die sehr starke Torhüterin fast nicht durchsetzen. Doch mit der 1:4 Niederlage können wir gut leben.




Sonntag, 09.03.2014

Männer

CVJM Hagelloch : EK Höfingen                 26:32



Am vergangenen Sonntag empfing die Männermannschaft den Tabellenvierten aus Höfingen. Für dieses Spiel sollte der dritte Sieg der laufenden Saison die Zielsetzung sein.
In einem von Beginn an rasanten Spiel mit einigen kleinen Nickligkeiten, standen sich die Mannschaften in der ersten Minuten auf ähnlichem Niveau gegenüber. So war das Spiel nach den
ersten 10 Minuten, beim zwischenzeitlichen 6:6 ausgeglichen. In den folgenden Minuten verteidigten die Gegner härter, was von den Schiedsrichtern konsequent mit Strafen geahndet wurde.
In dieser Zeit konnten wir uns einen kleinen Vorsprung von 2 Toren herausspielen. Leider folgte anschließend ein kleines Leistungstief, welches Höfingen sofort ausnutzte und wieder in
Führung gehen konnte. Bis zur Halbzeit konnten sie ihre Führung sogar auf vier Tore ausbauen. Für die zweite Halbzeit war eine deutliche Leistungssteigerung erforderlich, um hier etwas
zählbares zu holen. Durch eine aufmerksamere Abwehr und besser herausgespielte Angriffe konnte so in den nächsten Spielminuten der Rückstand auch bis auf ein Tor vermindert werden.
Leider fehlte uns dann aber die entscheidende Konsequenz, um den psychologischen Vorteil weiter für uns zu nutzen. Durch Unkonzentriertheit im Angriff und weniger Aggressivität in der Abwehr
konnte Höfingen wieder ins Spiel finden und schnell den alten Abstand von drei bis vier Toren herstellen. Diesen Rückstand konnten wir dann nicht mehr aufholen. In diesem Spiel wäre defintiv
mehr drin gewesen. So bleiben uns nun noch zwei Spiele, um die Statistik der gewonnenen und verlorenen Spiele auszugleichen.



Sonntag 09.03.2014
Weibliche C - Jugend
CVJM Hagelloch - CVJM Möglingen               28:11

Für unser letztes Heim- und Saisonspiel in der regulären Saison haben wir uns einen ganz besonderen Gegner ausgesucht, den CVJM Möglingen. Was in der letzten Saison immer ein eng umkämpftes
Match war, glich dieser Saison eher einem Schützenfest. Mit einem Torverhältnis von plus 24 in zwei Spielen hatten die Möglingerinnen keine Chance. Die Überlegenheit nahm auch an diesem
Wochenende jegliche Spannung aus dem Spiel. Das lockere Aufspielen der Mannschaft brachte so einige Fehler mit sich. In einigen Bereichen unseres Spiels zeigten sich dennoch Fortschritte,
wie bspw. bei dem neunfachen Doppelpass!
Am Sonntag, 30.03.2014 - 15:15 Uhr, findet unser Finalspiel in Waldorfhäslach gegen Belsen/Mössingen statt. Wir würden uns über zahlreiche Fans aus Hagelloch sehr freuen.

Sonntag 23.02.2014
Weibliche D- Jugend verlor beide Spiele


Letzten Sonntag konnte die weibliche D- Jugend leider keine Punkte mit nach Hause nehmen. Beide Spiele gegen Dußlingen, Endstand 2:3 und gegen Walddorf, 3:11, gingen verloren.
Der Grund für die Niederlagen war das schwache Durchsetzungsvermögen im Angriff. Die Gegner waren in der Abwehr sehr aggressiv, so dass nur wenige platzierte Würfe aufs Tor
abgegeben werden konnten. War im ersten Spiel immer noch ein Unentschieden möglich, so hat uns Walddorf in der zweiten Begegnung schon schnell durch eine 6 Tore Führung den Zahn gezogen.
Doch auch durch diese beiden Niederlagen lassen wir uns nicht entmutigen und werden beim nächsten Spieltag wieder alles versuchen um auch wieder zu gewinnen.


Samstag 22.02.2014
Weibliche B - Jugend
CVJM Untertürkheim - CVJM Hagelloch         23:6


Beim Spitzenspiel in Untertürkheim mussten wir uns zum ersten Mal in dieser Saison in allen Phasen des Spiels geschlagen geben. Untertürkheim verteilte ihr Spiel gekonnt auf mehrere Schultern,
gleich fünf Spielerinnen schossen mehr als drei Tore. Schnelles umschalten von Abwehr auf Angriff und dazu eine sehr gute Leistung der Torhüterin brauchte uns völlig aus dem Konzept.
Die ungewohnte Situation in einem Spiel quasi chancenlos zu sein musste in der ersten Halbzeit erst einmal verkraftet werden. 12:0 stand es beim Halbzeitpfiff.
In der zweiten Halbzeit zeigten wir einfach wieder den gewohnten Biss. Es wurden weniger einfache Fehler gemacht und der Kampfgeist war auch wieder zu spüren. Was sich in einem Ergebnis
von 11:6 (2. Halbzeit) widerspiegelte. Die B-Jugend beendet damit die Saison mindestens auf einem sehr sehr guten dritten Platz.
Herzlichen Glückwunsch Mädels!



Männer

CVJM Kirchentellinsfurt - CVJM Hagelloch           19:20



In einem engen und umkämpften, aber immer fairen Spiel konnten wir gegen einen Abstiegskonkurrenten wichtige Punkte sammeln. Die Gegner begannen ihr Spiel mit einer offensiven Abwehr,
mit der wir in der laufenden Saison bereits öfters Probleme hatten. Jedoch konnten wir uns zu immer wieder freie Würfe und Chancen erspielen. Lediglich in der konsequenten Nutzung
der Möglichkeiten lag Verbesserungspotential. K'furt machte dies zu Beginn etwas besser und konnte einen 2-Tore-Vorsprung herausspielen, den sie auch die nächsten 20 Minuten verteidigen konnten.
Im folgenden Verlauf der Partie nutzten wir unsere Chancen besser und erzielten unsere Tore. Es dauerte jedoch bis zur 20. Minute, ehe wir bis auf ein Tor verkürzen und im Anschluss den Ausgleich erzielen konnten.
Mit der letzten Aktion vor der Halbzeit gelang uns mit dem 9:8 schließlich die erste Führung der Partie. Die zweite Halbzeit wollten wir in der Abwehr ähnlich gut gestalten wie in der
ersten Hälfte und dazu die Trefferquote im Angriff erhöhen, um das Spiel erfolgreich zu gestalten. Leider brachte das Spiel zunächst einen anderen Verlauf. K'furt kam gut aus der Kabine
und war aggressiv in der Abwehr. Dies brachte uns etwas aus dem Konzept, so dass die Gegner ausgleichen und in Führung gehen konnten. In der Folge entwickelte sich ein offenes Spiel, welches jedoch
von den Abwehrreihen und vielen Fehlwürfen dominiert war. Als es zum Schluss jedoch darafu ankam, konnten wir die Führung wieder an uns reißen und bis zum Ende verteidigen."

Samstag 15.02.2014
Weibliche C - Jugend
CVJM Hagelloch - CVJM Kirchentellinsfurt               29:6


Mit Kirchentellinsfurt kam am Samstag eine der schwächeren Mannschaften der Liga nach Waldhäuser Ost. Zusätzlich fehlten wieder einmal einige Stammspielerinnen, was den nachrückenden
D-Jugend Spielerinnen die Möglichkeit gab Spielerfahrung in der nächst höheren Altersklasse zu erlangen.
In einem sehr schönen Spiel konnten wir ein ums andere Mal durch schnelle Ballstafetten und gutes Zusammenspiel Tore erzielen. Ob aus der Distanz oder direkt vom Kreis, der Ball landete fast immer im Tor.
Wenn wir diese Spielweise auch in den letzten Spielen umsetzen können, dann kann uns kaum ein Gegner das Wasser reichen.




Sonntag 17.02.2014
Weibliche B - Jugend
CVJM Hagelloch - CVJM Dußlingen                     12:8


Zum Heimspiel gegen den CVJM Dußlingen ging es für uns, wie letzten Sonntag, nach Kusterdingen. Die Ziele für dieses Spiel waren es den neun Feldspielerinnen
möglichst die gleiche Einsatzzeiten zu geben, auch mal auf einer ungewohnten Position das spielen lernen und am Ende noch als Gewinner die Halle zu verlassen.
Doch leider war eine gewisse Unsicherheit, gepaart mit Konzentrationsschwächen, das ganze Spiel über zu erkennen. In der Abwehr fehlte die Härte, im Angriff der Zauber.
Die Dußlingerinnen spielten härter, aber auch ein mit vielen Fehlern gekennzeichnetes Spiel. Da wir beim Handball aber keine B-Noten verteilen, muss man sagen: Ziel erreicht!
Saisonziel schon lang übertroffen.



Samstag 15.02.2014
Weibliche D- Jugend
CVJM Hagelloch - CVJM Fellbach         8:7
CVJM Hagelloch - EK Höfingen              6:6


Bei unserem eigenen Spieltag in der WHO- Halle trafen wir auf zwei Mannschaften die ähnlich Spielstark wie wir selbst sind. Im ersten Spiel gegen Fellbach konnte sich über die
gesamte Spielzeit auch kein Team entscheidend absetzen. Erst in den letzten Sekunden des Spieles haben wir nochmals einen Treffer zu m 8:7 erzielen können und gingen dann als glückliche
Sieger vom Platz. Im zweiten Spiel gegen Höfingen gelang es uns, über weite Strecken des Spieles, die Begegnung zu kontrollieren. Bis eine Minute vor dem Ende lagen wir noch mit 6:4 in Führung.
Doch zwei Unkonzentriertheiten ermöglichten Höfingen noch den Ausgleich. Trotz diesem ärgerlichen Punktverlust haben wir es geschafft, uns vorzeitig für die Finalspiele Ende März zu qualifizieren.
Somit gehören wir in diesem Jahr wieder zu den vier besten Mädchenteams in der Eichenkreuzliga.



Sonntag 16.02.2014
Weibliche E- Jugend
CVJM Hagelloch - CVJM Mössingen Belsen        5:0
CVJM Hagelloch - CVJM Dußlingen                      9:1


Bei den Spielen am letzten Sonntag waren wir vorab gespannt ob wie uns wieder, wie in der Vorrunde, gegen die beiden Gegner aus Mössingen und Dußlingen durchsetzen könnten.
Unsere Mannschaft war an diesem Tag gut aufgelegt. Hat nach vorne gefällig zusammen gespielt und immer wieder klare Abschlußmöglichkeiten gehabt und auch verwertet. In der Abwehr
wurde der Gegner konzentriert gestört und nur wenige Torwurfmöglichkeiten zugelassen. Die Würfe die noch aufs Tor kamen waren bis auf eine Ausnahme immer eine sichere Beute unserer
guten Torhüterinnen. Somit gehen beide klaren Siege völlig in Ordnung. Mit dieser Leistung haben wir unseren dritten Tabellenplatz gefestigt und können bei den nächsten Spielen gegen die beiden
Erstplatzierten auch auf einen Erfolg hoffen.


Samstag 08.02.2014
Weibliche B - Jugend
CVJM Kusterdingen - CVJM Hagelloch       10:11


Aufgrund einiger Absagen fuhren wir am Samstag nur zu siebt nach Kusterdingen. Glücklicherweise war die Kusterdinger Mannschaft auch gerade einmal Vollzählig und somit mussten
alle Spielerinnen die kompletten 50min durchspielen. Schnell stellte sich heraus, dass das gegnerische Spiel auf Distanzwürfe aufgebaut war. Durch eine hervorragende Manndeckung konnte
die Schlüsselspielerin nahezu das gesamte Spiel ausgeschalten werden. Unser Angriffsspiel kam durch eine sehr statische Spielweise und mangelnder Konzentration nicht richtig ins Rollen.
Prompt stand es 6:2 für Kusterdingen. Sobald unser Spiel ein wenig schneller wurde zeigten sich große Lücken in der Kusterdinger Abwehr und daher konnten wir bis zur Halbzeit ausgleichen - 6:6.
Gleiches Bild in der zweiten Hälfte, Kusterdingen zog davon, das Spiel schien uns völlig zu entgleiten. Doch dann kam die Wende! Die letzten Kraftreserven wurden freigesetzt, fünf Tore in Folge für uns und keines durch Kusterdingen. Ein sehr emotionaler Sieg!

Sonntag 09.02.2014
Männliche D- Jugend
CVJM Hagelloch - EJW Münchingen            15:12
CVJM Hagelloch - CVJM Walddorf                8:16


Die D-Jugend trat am Sonntag in Walddorf zum nächsten Spieltag an. Im ersten Spiel gegen Münchingen kamen wir sehr gut ins Spiel und konnten uns bis zum 6:1 absetzen.
Dann gab es aber einen Bruch im Spiel und Münchingen holte bis zum 6:6 auf. Nun kamen wir aber wieder zurück und waren in Folge meist 2-3 Tore in Führung.
Diesen Abstand konnten wir dann auch bis zum Abpfiff halten. Im zweiten Spiel hatten wir die starke Heimmannschaft aus Walddorf als Gegner. Wir konnten das Spiel bis zum 3:3 ausgeglichen
gestalten, dann setzte sich Walddorf leicht ab. Wir waren zur Pause aber immer noch nur mit einem Tor in Rückstand. Dann konnte Walddorf seine spielerische Überlegenheit auch in Tore
ummünzen und wir erzielten 10 Minuten kein Tor. Die lautstarken Fans der Heimmannschaft irritierte das Team zusätzlich. Damit war das Spiel entschieden und endete, vielleicht ein paar Tore zu hoch,
aber doch verdient, für Walddorf mit 8:16.


Samstag 01.02.2014
Männer
CVJM Hagelloch - EK Bernhausen           17:31


Am vergangenen Samstag empfing die Herrenmannschaft die einzige ungeschlagene Mannschaft der aktuellen Saison. Das Ziel in diesem Spiel lag eindeutig darin, so gut wie möglich mit dem Gegner mitzuhalten und Spaß am Spiel zu haben. Zu Beginn der Partie gelang uns dies auch recht gut. Lange konnten wir das Spiel offen gestalten und bis zur 20. Minute beim zwischenzeitlichen 6:6 gut mithalten. In der Folge vertändelten wir im Angriff aber zu schnell den Ball und schenkten dem Gegner durch Unkonzentriertheit viele Möglichkeiten, uns auszukontern. Die Einladungen wurden von Bernhausen auch konsequent ausgenutzt, so dass sie bis zur Halbzeitpause auf 14:7 davon ziehen konnten.
In der zweiten Halbzeit wollten wir wieder an die Leistung zu Beginn der Partie anknüpfen, doch leider sollte in diesem Spiel nicht viel funktionieren. Von Zeit zu Zeit mussten wir noch einige Kontertore hinnehmen und konnten selbst keine Akzente mehr setzen. So wurde das Spiel letztlich deutlich mit 31:17 verloren.
C. Mieser



Samstag, 01.02.2014
Weibliche C-Jugend
CVJM Hagelloch - SG Mössingen / Belsen      15:11

Am Samstag war die SG Mössingen / Belsen zu Gast in Tübingen. Beim Hinspiel im Dezember in Dußligen kam unsere Mannschaft leider trotz gutem Einsatz nicht über ein Unentschieden hinaus. Dies sollte dieses Mal anders werden. Beim Halbzeitstand von 8:6 war noch nicht absehbar, ob der Vorsprung reichen würde, da man auch beim Hinspiel zur Pause geführt hatte. Nach dem 8:8 Ausgleich gewann unsere Mannschaft jedoch durch eine konsequente Abwehrleistung und das Umwandeln von Abspielfehlern der Gegnerinnen in Tempogegenstöße zunehmend die Oberhand.


Samstag, 01.02.2014
Weibliche B-Jugend
CVJM Hagelloch - EK Bernhausen                  8:3

Zum ersten Heimspiel der weiblichen B-Jugend in diesem Jahr wurde mit viel Spannung die Mannschaft des EK Bernhausen erwartet. Beim Warmlaufen zeigte sich allerdings schon, dass einige der Spielerinnen der letztjährigen Mannschaft nicht dabei waren. Damit schien ein Sieg durchaus greifbar. Mangelnde Chancenverwertung und sehr schöne Paraden der Torfrauen auf beiden Seiten ließen zur Halbzeit jedoch nur ein mageres 3:2 zu. Unsere Mannschaft spielte nach der Pause befreiter und mit mehr Tempo im Angriff, auch wenn immer noch teilweise sehr überhastet abgeschlossen wurde. Eine weiterhin konsequente Abwehr und nicht zuletzt die Leistung unserer Torfrau liessen in der zweiten Hälfte nur ein einziges Tor der Gegnerinnen zu, während unsere Spielerinnen immerhin fünf Tore warfen.



CVJM Hagelloch - Jugendhandball

B-Jugend

CVJM Hagelloch - CVJM Dußlingen 18:23

Beim Heimspieltag am Samstag traf die männliche B-Jugend auf die Mannschaft aus Dußlingen. Wir begann sehr verhalten, waren durchweg zu langsam auf den Beinen und lagen dadurch bereits nach fünfzehn Minuten mit 5:10 zurück. Danach kamen wir besser ins Spiel, zeigten mehr Engagement im Angriff und auch die Rückwärtsbewegung und Abwehrarbeit wurde besser. So gelang es uns, den Abstand bis zur Pause auf 10:12 zu verkürzen.

In der zweiten Halbzeit schafften wir beim 14:14 den ersten Ausgleich, die Dußlinger setzten dann aber den nächsten Treffer und blieben von da an bis ungefähr fünf Minuten vor Spielende mit ein oder zwei Toren in Führung. Beim 18:19 waren wir nochmal dran, verloren durch Unachtsamkeiten aber den Ball und der Gegner konnte noch vier Treffer in Folge zum Endstand von 18:23 erzielen. Es wäre in diesem Spiel mehr für uns möglich gewesen, aber durch die verschlafene Anfangsphase machten wir uns selbst das Leben schwer.


A-Jugend


CVJM Hagelloch - EK Bernhausen 20:38


Ebenfalls am Samstag war unsere A-Jugend wieder im Einsatz, zu Gast war der Tabellenführer aus Bernhausen. Von Beginn an war klar, dass dies ein sehr schweres Spiel werden würde. Dennoch konnten wir zu Beginn ganz gut mithalten und nach knapp zehn Minuten stand es 4:4. In der Folge konnte sich Bernhausen leicht absetzen und es ging über 8:12 mit einem 10:17-Rückstand in die Pause.

Zur zweiten Hälfte nahmen wir uns vor, weiter dagegen zu halten, unsere Angriff möglichst lange auszuspielen und Fehlpässe zu vermeiden um Bernhausen keine Möglichkeit auf Tempogegenstöße zu geben. Das funktionierte mehr oder weniger gut, die Gegner konnten den Abstand aber immer weiter vergrößern. Am Ende gab es für uns eigentlich nur noch das Ziel, wenigstens selbst 20 Tore zu erzielen und keine 40 Gegentore zu erhalten.

Samstag 26.01.2014
Männliche D- Jugend
CVJM Hagelloch - CVJM Enzweihingen         9:17
CVJM Hagelloch - CVJM Dußlingen              8:19

Beim ersten Spieltag im neuen Jahr musste unsere D-Jugend gegen die beiden starken Teams aus Enzweihingen und Dußlingen antreten. Da beide Mannschaften in der Tabelle unter den ersten
vier rangieren, war klar, dass wir einen perfekten Tag erwischen mussten um etwas mitzunehmen. Im ersten Spiel war Enzweihingen schnell in Führung und wir konnten anfangs wenig dagegen setzen.
In der zweiten Hälfte hatten wir uns dann ins Spiel eingefunden, der Abstand war aber bereits zu groß. Im zweiten Spiel gegen den bisherigen Tabellenführer aus Dußlingen kamen wir dagegen
gut ins Spiel und konnten bis zum 3:3 Mitte der ersten Hälfte gut mithalten. Danach aber zog unser Gegner mit schnellen und zielgerichtet vorgetragenen Angriffen davon, so dass wir auch hier dem
Favoriten des Sieg überlassen mussten. Beim nächsten Spieltag am 09.02. können wir gegen Gegner, die eher unsere Kragenweite haben, vielleicht wieder punkten.


Jugendhandball - A-Jugend

EK Köngen - CVJM Hagelloch            35:16 (18:11)

Am Samstag ging es zum schweren Auswärtsspiel gegen den Tabellenzweiten nach Köngen. Schon im Vorfeld war klar, dass wir hier nur mit einer sehr konzentrierten und engagierten Spielweise etwas hätten
ausrichten können.Und wir begannen zunächst richtig stark und konnten die ersten zwanzig Minuten gut dagegen halten. Dann allerdings vermehrten sich Fehlpässe und überhastete Abschlüsse und einer
unserer Leistungsträger mußte verletzungsbedingt ausscheiden. So wurde binnen weniger Minuten aus einem Rückstand von zwei Toren bis zur Pause sieben Tore.
In der Halbzeit nahmen wir uns vor, die technischen Fehler wieder zu reduzieren und mehr Laufbereitschaft zu zeigen. Das gelang uns aber höchstens ansatzweise. Mehr und mehr verschenkten wir im Angriff
die Bälle und Köngen konterte uns gnadenlos aus. Hätten wir nicht noch einen hervorragend haltenden Torhüter gehabt, wäre die Niederlage noch deutlich höher ausgefallen. Hinzu kamen
noch unglückliche Zeitstrafen und mit zunehmender Spieldauer litt verständlicherweise auch die Motivation. Auch die nächsten beiden Spiele gegen den Ersten und den Dritten der Tabelle
werden äußerst schwierig werden. Enormes Steigerungspotential haben wir vor allem in den Punkten Vermeidung von Fehlpässen und schnelleres Umschalten von Angriff auf Abwehr.


C. Burkhardt

Samstag 18.01.2014

Männer

CVJM Hagelloch - EK Köngen                  29:27



Im ersten Spiel nach der Weihnachtspause wollten wir die gute Entwicklung aus dem letzten Spiel mitnehmen und so unseren ersten Sieg einfahren.
Dazu wollten wir durch konsequente Abwehrarbeit und effektive Angriffe überzeugen. Zu Beginn des Spiels konnten wir diese Vorgaben auch sehr gut umsetzen.
Schnell konnten wir uns auf 4:0 absetzen. In der Folge schlichen sich jedoch leider erste Unkonzentriertheiten und einfache Fehler im Angriff, sowie größere
Löcher in der Abwehr ein. So war der 4-Tore-Vorsprung schnell aufgebraucht. Köngen konnte sich nun auf zwei Tore absetzen und diesen Vorsprung zunächst auch halten.
Jedoch steigerten wir uns im letzten Drittel der ersten Halbzeit wieder etwas und wussten im Angriff wieder zu überzeugen. Auch die Abwehr stand wieder besser,
so dass wir mit einem kleinen Vorsprung zum 14:13 in die Pause gehen konnten.
Nach der Pause blieb das Spiel zunächst ausgeglichen und keine der beiden Mannschaften konnte sich entscheidend absetzen. Erst nach knapp 45 Minuten Spielzeit konnten
wir die offensive Abwehr des Gegners besser auseinanderspielen und die uns bietenden Freiräume ausnutzen. Schließlich konnten wir uns auf 5 Tore, zum zwischenzeitlichen 24:19 absetzen.
Vermutlich waren wir zu diesem Zeitpunkt zu siegessicher, denn anders kann man sich die folgende Entwicklung des Spiels nicht erklären. Innerhalb kürzester Zeit verspielten wir durch unnötige
Ballverluste und zu schnell abgeschlossene Angriffe fast den kompletten Vorsprung. Köngen konnte beim zwischenzeitlichen 26:25 gar bis auf ein Tor herankommen und witterte nun seine Chance.
Durch Rückbesinnung auf unsere Fähigkeiten konnten wir in den letzten Minuten dem Gegner wieder Wind aus den Segeln nehmen und das Spiel verdient für uns entscheiden.
Beim nächsten Heimspiel, am 01. Februar erwartet uns sicherlich eine schwerere Aufgabe, für die wir wieder eine tolle Unterstützung der Fans benötigen werden.



CVJM Hagelloch - CVJM Möglingen              7:22


In unserem ersten B-Jugend Spiel im Jahr 2014, in eigener Halle, hagelte es eine Niederlage.

Zum Anfang war das Spiel sehr Tor arm, denn wir fanden kein Rezept die Abwehr der Gegner zu knacken. Hatten enorme Schwierigkeiten in die Abwehr zu stoßen und die Gegner unter Druck zu setzen.
Wir müssen weiter an unserem Angriff arbeiten. Somit wird uns nächstes mal wieder ein Sieg gelingen und wir können unseren mittleren Tabellenplatz verteidigen.



CVJM Hagelloch - CVJM Möglingen            15:30


Auch für die A-Jugend war es das erste Spiel im Jahr 2014.
Als Tabellenvorletzter traffen wir auf den Tabellen dritten.
Sehr angangiert ging es los, doch einige Torchancen wurden von uns nicht genutzt.
Viele Fehlpässe und unkonzentrierte Abschlüsse konnte der Gegner zu einfachen Toren nutzen
Die Trainingsbeteiligung muss gesteigert werden um unsere Schwachstellen auszumerzen um wieder Erfolge einzufahren. Danke an die B-Jugendspieler die ausgeholfen hat.



Sonntag 12.01.2014
Weibliche E- Jugend
CVJM Hagelloch - CVJM Kirchentellinsfurt       1:8
CVJM Hagelloch - EK Bernhausen                      3:10

Beim ersten Spieltag im Jahre 2014 spielte die E- Jugend in Kirchentellinsfurt. Bei beiden Spielen mussten wir uns Gegnern die spielerisch und körperlich überlegen sind stellen.
Wir wollten durch eine aktive Abwehrleistung den Gegner möglichst wenig ins Spiel kommen lassen und wenn möglich durch schnelle Aktionen nach vorne zu eigenen Torerfolgen kommen.
In beiden Spielen ist uns dies nur teilweise gelungen. Jeweils in der ersten Hälfte spielten wir noch gut mit und konnten den Abstand in Grenzen halten. Doch in der zweiten Spielhälfte
setzte sich der Gegner mit seinen größeren Möglichkeiten mehr und mehr durch.
Somit können wir nur unsere Lehren für die nächsten Begegnungen ziehen und dort wieder mit vollem Engagement spielen. Auch werden uns hier wieder Siege gelingen und unseren mittleren
Tabellenplatz verteidigen.



Sonntag 12.01.2014
Weibliche D- Jugend
CVJM Hagelloch - CVJM Hülben              10:3
CVJM Hagelloch - CVJM Walddorf             5:3

Durch zwei Siege in Dußlingen haben wir unsere Position in der Tabelle gefestigt und können nun auch weiter nach oben blicken. Das Spiel gegen Hülben, wo wir in der Vorrunde noch
unentschieden gespielt haben, konnten wir klar für uns entscheiden. Beim zweiten Spiel gegen Walddorf taten wir uns zuerst etwas schwer, doch dann gelangen uns einige schnelle Tore und wir
konnten uns etwas absetzen. Gegen Ende des Spiels kam der Gegner zwar noch etwas näher heran, doch der Sieg war nicht mehr gefährdet.


CVJM Hagelloch e.V.  ¤ 2015  ¤ 72070 Tübingen